Ein bildungspolitischer Gewinn für die Region – die gymnasiale Oberstufe an der Hahnheide-Schule


vonpein_schule5Die Gemeinschaftsschule in Trittau hat vor wenigen Monaten den Antrag auf die Einrichtung einer Oberstufe im Schuljahr 2014/15 gestellt. Parteiübergreifend und gemeinsam mit Eltern und Schülerinnen und Schüler wurde ein deutliches Signal ans Bildungsministerium in Kiel gesandt: „Wir wollen die gymnasiale Oberstufe an der Hahnheide-Schule.“ Jetzt kam die Nachricht aus dem Bildungsministerium: Die Trittauer Gemeinschaftsschule bekommt die heiß ersehnte gymnasiale Oberstufe.

Der örtliche SPD-Landtagsabgeordnete Tobias von Pein aus Stormarn-Mitte hatte die Forderung von Anfang an unterstützt und freut sich nun über die positive Nachricht: „Ich freue mich für die Schülerinnen und Schüler und ihre Eltern, die sich für die Oberstufe stark gemacht haben.“ so von Pein.

„Es macht mich stolz, dass meine frühere Schule jungen Menschen in Zukunft das Abitur ermöglichen wird.“Von Pein war Schüler der Hahnheide-Schule und hat hier 2002 seine Mittlere Reife gemacht. „Die Hahnheide-Schule ist eine hervorragende Schule mit engagierten Lehrkräften, die das Prinzip der Chancengleichheit Tag für Tag umsetzen.“ so von Pein weiter.

„Die ganze Region wird bildungspolitisch gewinnen. Es wird mehr Schülerinnen und Schüler geben, die sich jetzt für den Weg zum Abitur entscheiden werden.“ sagt von Pein. Damit werde auch dem Ziel die Abiturientenquote in Schleswig-Holstein zu erhöhen ein Stück näher gekommen.

Die inhaltliche Ausgestaltung und die Organisation zum Oberstufenangebot an der Hahnheide-Schule steht in den nächsten Monaten an. „Ich bin mir sicher, dass diese Planungen genauso engagiert und aktiv von Schülerinnen, Schülern, Eltern und Politik mitgestaltet werden und alle mithelfen dieses Projekt zum Erfolg werden zu lassen. “ so Tobias von Pein.